Antiques,  Fandom FAQ,  Länder & Sprachen,  Nerdkultur

Sprachen | Wie heißen eigentlich die Figuren aus Harry Potter in anderen Sprachen?

Wer noch die allerersten Ausgaben von Harry Potter kennt, wird sich vielleicht erinnern: in der Erstausgabe hieß Sirius Black noch Sirius Schwarz. In den späteren deutschen Ausgaben wurde diese Übersetzung allerdings rückgängig gemacht und auch sonst sind viele der Harry-Potter-Namen im Deutschen bis auf minimale Änderungen 1 zu 1 aus dem Englischen übernommen worden. Da das aber nicht in allen Sprachen der Fall ist und besonders bei Finnisch und Niederländisch einige amüsante Namensvariationen entstanden sind, schauen wir uns heute einmal an, wie die Figuren aus Harry Potter eigentlich in anderen Sprachen heißen und was die Namen wörtlich übersetzt bedeuten. An dieser Stelle eine winzige Spoilerwarnung, denn manch wörtliche Übersetzung der Namen deutet schon den Charakter der ein oder anderen Figur an. Ihr seid hiermit gewarnt, Muggel!

Weil die Recherche so viele wundervolle Namensgebungen ans Licht geholt hat, wird es mehrere Teile geben. Wir starten mit Harry, seiner Familie und den jüngeren Hogwarts-Schülern. Im zweiten Teil wird es dann u.a. um die Übersetzungen der Orte und Schauplätze gehen.

Eine Eule auf einem Stapel Bücher. Foto: Lilli/geek's Antiques

Harrys Familie

Harrys Familienname bleibt in nahezu allen Übersetzungen gleich, da er ja auch namensgebend für die Buchreihe ist. Lediglich in den Sprachen, die eine andere Schrift verwenden, wurde der Name übersetzt bzw. transkribiert. 

Harry James Potter

Hätte man im Deutschen den Namen wörtlich übersetzen wollen, müsste Harry James Potter eigentlich „Harald Jakob Töpfer“ heißen, was natürlich wesentlich weniger episch wäre. 

  • Englisch: Harry James Potter
  • Finnisch: Harry James Potter
  • Niederländisch: Harry James Potter 

James Potter I

  • Englisch: James Potter
  • Finnisch: James Potter
  • Niederländisch: James Potter

Lily Evans / Lily Potter

  • Englisch: Lily Evans / Lily Potter
  • Finnisch: Lily Potter
  • Niederländisch: Lily Evers / Lily Potter

Sirius Black (früher Sirius Schwarz)

Sirius‘ Name wird in den meisten Sprachen mit dem jeweiligen Wort für „Schwarz“ übersetzt, im Deutschen allerdings nur in der Erstausgabe, danach wurde der der englische Nachname „Black“ verwendet.

  • Englisch: Sirius Black
  • Finnisch: Sirius Musta (musta = schwarz)
  • Niederländisch: Sirius Zwarts (zwart = schwarz)
Eine Eule auf einem Stapel Bücher. Foto: Lilli/geek's Antiques

Die Dursleys

Der Name von Harrys Familienzweig mütterlicherseits, nämlich den Dursleys, wird nicht in allen Sprachen geändert, aber im Niederländischen beweisen die Übersetzer Humor: die nl. Übersetzung von Dursley lautet nämlich „Duffeling“, was vermutlich vom Wort „duf“ für „fade, muffig, langweilig“ abgeleitet ist. Man könnte den Familiennamen also grob mit „Langweiler“ oder „Muffel“ übersetzen, was ich schon ziemlich passend finde! Die Vornamen wurden den jeweiligen Gewohnheiten der Länder angepasst und so heißt Marge im Deutschen z.B. Magda und im Niederländischen Margot. 

Dudley Dursley

  • Englisch/Finnisch: Dudley Dursley
  • Niederländisch: Dirk Duffeling (duf = langweilig, Dirk ist ein sehr populärer Name in den Niederlanden und die Kurzform von Diederik)

Magdalene „Magda“ Dursley

  • Englisch: Marjorie „Marge“ Dursley
  • Finnisch: Marge Dursley
  • Niederländisch: Margot Duffeling

Das Finnische ist eine agglutinierende (= „anklebende“) Sprache und deswegen werden Beziehungen von Wörtern untereinander nicht wie bei uns durch die simple Kombination wie „Tante“ + „Petunia“ ausgedrückt, sondern durch sogenannte Suffixe, also Nachsilben, gebildet. 

Petunia Dursley (Tante Petunia)

  • Englisch: Petunia Dursley (aunt Petunia)
  • Finnisch: Petunia Dursley (Petunia-täti, also wörtlich „Petunia-Tante“)
  • Niederländisch: Petunia Duffeling (Tante Petunia, wird im Niederländischen „Petünia“ gesprochen)

Vernon Dursley (Onkel Vernon)

  • Englisch: Vernon Dursley (uncle Vernon)
  • Finnisch: Vernon Dursley (Vernon-setä, also wörtlich „Vernon-Onkel“) 
  • Niederländisch: Herman Duffeling (Oom Herman, Herman ist ein beliebter Männername in den Niederlanden)
Eine Eule auf einem Stapel Bücher. Foto: Lilli/geek's Antiques

Hogwarts-Schüler

Viele der Hogwartsschülerinnen und -schüler behalten ihre englischen Namen – zumindest im Deutschen und im Finnischen, im Niederländischen hingegen wird bei der Übersetzung viel herumexperimentiert. Lediglich Cho Chang ist eine der wenigen Ausnahmen, die in nahezu jeder Sprache einfach „Cho Chang“ heißt.

Lavender Brown (Gryffindor)

  • Englisch/Finnisch: Lavender Brown 
  • Niederländisch: Belinda Broom (Broom ist der nl. Begriff für das Metall Brom, würde man „Lavender Brown“ wörtlich übersetzen, müsste es „Lavendel Bruin“ heißen, was allerdings unnatürlich klingen würde)

Cho Chang (Ravenclaw)

  • Englisch: Cho Chang
  • Finnisch: Cho Chang
  • Niederländisch: Cho Chang

Vincent Crabbe (Slytherin)

  • Englisch/Finnisch: Vincent Crabbe
  • Niederländisch: Vincent Korzel (vermutlich abgeleitet von korzelig = mürrisch, ärgerlich)

Colin Creevey (Gryffindor)

  • Englisch/Finnisch: Colin Creevey
  • Niederländisch: Kasper Krauwel (typisch niederländischer Name, passt aufgrund der Alliteration und ist im Niederländischen leichter verständlich als Colin Creevey)
  • Fun Fact: Colin heißt auf Italienisch (wo sonst fast alle Namen übernommen werden) übrigens Colin Canon (wegen der Canon-Kamera, weil er immer mit seinem Fotoapparat unterwegs ist)

Cedric Diggory (Hufflepuff)

  • Englisch/Finnisch: Cedric Diggory
  • Niederländisch: Carlo Kannewasser (wörtlich übersetzt bedeutet der Name „Karlo Wasserkrug“ bzw. „Krugwäscher“, meiner Meinung nach die humorvollste Namensübersetzung der gesamten Wizarding World, die dem mutigen Hufflepuff so gar nicht gerecht wird)

Seamus Finnigan (Gryffindor)

  • Englisch/Finnisch: Seamus Finnigan (der Name Finnigan kommt vom irischen „Ó Fionnagáin“ und bedeutet vermutlich so etwas wie „der kleine Weiße“)
  • Niederländisch: Simon Filister (filister = Spießer, Simon ist die nl./dt. Variante von Seamus, wörtlich übersetzt heißt er also „Simon Spießer“)

Gregory Goyle (Slytherin)

  • Englisch/Finnisch: Gregory Goyle (der Name Goyle ist ein Dialektwort und bedeutet in etwa „Kluft“)
  • Niederländisch: Karel Kwast („kwast“ hat im Niederländischen mehrere Bedeutungen: Pinsel, Knorren, Narr, Depp und Bommel. Da die Namensübersetzung im Niederländischen oft auf den Charakter der Figur aufbaut, ist vermutlich „Narr/Depp“ gemeint. Man könnte auch sagen, er heißt „Karl der Depp“)

Hermine Granger (Gryffindor)

  • Englisch/Finnisch: Hermione Granger (im Deutschen wird hier lediglich das ungewöhnliche „o“ herausgestrichen)
  • Niederländisch: Hermelien Griffel (griffel = Schreibgriffel, ein Griffel ist ein Stift, der früher in Schulen benutzt wurde, um auf Schiefertafeln zu schreiben. „Einen Griffel verliehen bekommen“ bedeutet, dass man etwas besonders gut gemacht hat. Der Name spielt also auf Hermines herausragende schulische Leistungen an; Hermelien ist die nl. Variante des Namens Hermi(o)ne)

Neville Longbottom (Gryffindor)

  • Englisch/Finnisch: Neville Longbottom (Funfact: „Longbottom“ ist auch der Name eines Teils des Auenlandes aus dem Herrn der Ringe)
  • Niederländisch: Marcel Lubbermans (lubberen = schlottern, also wörtlich „Marcel Schlottermann“)

Luna Lovegood (Ravenclaw)

  • Englisch: Luna Lovegood
  • Finnisch: Luna Lovekiva (kiva = nett, also wörtlich „Luna Liebe-nett“)
  • Niederländisch: Loena Leeflang (leef = lebe, lang = lang, das nl. „oe“ wird wie ein „u“ ausgesprochen, weswegen es vom Klang her keinen Unterschied gibt, Loena Leeflang hieße wörtlich übersetzt „Luna Lebe-lang“)

Draco Malfoy (Slytherin)

  • Englisch/Finnisch: Draco Malfoy
  • Niederländisch: Draco Malfidus (draco = Schlange, Drache (im Lateinischen) und „malfidus“ ist ein bisschen Fake-Latein für „schlecht, schlimm“, der Name würde wörtlich übersetzt in etwa „Schlimme Schlange“ heißen, was natürlich hervorragend zu Dracos Haus Slytherin passt)

Dean Thomas (Gryffindor)

  • Englisch/Finnisch: Dean Thomas
  • Niederländisch: Daan Tomas (Daan und Tomas sind die nl. Varianten von Dean und Thomas)

Ron Weasley / Ronald Weasley (Gryffindor)

  • Englisch/Finnisch: Ron Weasley (weasley = Wiesel)
  • Niederländisch: Ron Wemel (wemelen = wimmeln, was vermutlich auf die vielen Kinder und das Gewimmel im Fuchsbau anspielt. Hätte man „Weasley“ wörtlich ins Niederländische übersetzt, müsste es „Wiezel“, also dt. „Wiesel“, heißen)

Fred Weasley (Gryffindor)

  • Englisch/Finnisch: Fred Weasley 
  • Niederländisch: Fred Wemel 

George Weasley (Gryffindor)

  • Englisch/Finnisch: George Weasley
  • Niederländisch: George Wemel

Ginny Weasley / Ginevra Weasley (Gryffindor)

  • Englisch/Finnisch: Ginny Weasley
  • Niederländisch: Ginny Wemel (Ginevra Wemel)

Im Deutschen und Finnischen werden die Namen also nur sehr selten übersetzt, wenn beispielsweise der Name eine passende Bedeutung in der Landessprache hat oder sich eine wörtliche Übersetzung nicht allzu ausgedacht anhört. Im Niederländischen hingegen wird nahezu jeder Name übersetzt oder zumindest abgeändert. Besonders auffällig ist, dass sich die Namen im Niederländischen stark am Charakter oder dem Auftreten der Figuren orientieren.

Eine Eule auf einem Stapel Bücher. Foto: Lilli/geek's Antiques

Im nächsten Teil geht es um die Titel der Bücher und Filme, Orte und Schauplätze, Lebensmittel (Niederländisch ist hier im Spaßfaktor ganz weit vorne!), Quidditch und sonstige Begriffe aus der Zaubererwelt. 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.