Bilderrahmen mit Comicmotiven und Geldscheinen. Foto: Lilli/geek's Antiques
Comics,  Fandom,  NerDIY,  Nerdkultur

NerDIY | Einfach Geld oder so! – Last-Minute-Geldgeschenk zum selber machen

Ihr kennt das: jemand hat Geburtstag und hat auf die Frage „Was wünschst du dir denn?“ mit „Keine Ahnung, einfach Geld oder so“ geantwortet. Ich für meinen Teil wüsste ja mindestens 167 Büch… ehm Dinge, die ich mir wünsche, aber egal. Ihr fragt euch jetzt also, wie man „Keine Ahnung“ und „Einfach Geld oder so“ bitte verpacken soll. Keine Sorge, das nun folgende „DIY“ erfordert keine besonderen Fähigkeiten und ist in der einfachsten Variante in ca. 5 Minuten zusammengestellt. Alles was ihr dafür braucht, ist ein einfacher Bilderrahmen in der Farbe eurer Wahl, ein passendes Bild oder Papier & Stifte und ein paar Geldscheine oder Münzen im Wert eures geplanten Geldgeschenks.

Bilderrahmen mit Comicmotiven und Geldscheinen. Foto: Lilli/geek's Antiques

Besorgt euch am besten einen Rahmen, der etwa 2,5 bis 5 cm dick ist und in dem das Glas einen ordentlichen Abstand zur Rückwand des Rahmens hat, denn in diesen Zwischenraum kommt später das Geld. In manchen Fällen haben die Rahmen einen Abstandshalter zwischen Glas und Rückwand, in anderen Fällen ist das Glas auch fest verankert, dann braucht ihr keinen. Solche Rahmen bekommt ihr in der Regel für unter 5 Euro in diversen Deko-Läden, Möbelhäusern und Drogerieketten.

Der von mir verwendete Rahmen hat 3,95 Euro gekostet, ist 2,5 cm dick und 20 x 20 cm groß.

Bilderrahmen mit Comicmotiven und Geldscheinen. Foto: Lilli/geek's Antiques

Dann könnt ihr entweder ein Foto, ein gekauftes oder ein selbstgemaltes Bild für den Rahmen heraussuchen und (wenn nötig) entsprechend zuschneiden. Ich habe mich hier für die Variante „Low-Effort-Selfmade“ in Form einer am PC erstellten Collage entschieden, das bleibt aber ganz eurem Geschmack und der verfügbaren Zeit für die Erstellung des Geschenks überlassen.

Bilderrahmen mit Comicmotiven und Geldscheinen. Foto: Lilli/geek's Antiques

Um alles zusammenzusetzen legt ihr den Rahmen mit der Vorderseite (also dem Glas) nach unten, dann kommt der Abstandshalter des Rahmens dazu und das Geld wird hineingelegt. Wer möchte, kann das Ganze auch noch mit Süßigkeiten, Konfetti oder anderen Kleinigkeiten aufpimpen. Anschließend legt ihr das Bild und die Rückwand oben drauf, verschließt den Rahmen und das war es dann eigentlich auch schon mir der ganzen „Arbeit“.

Bilderrahmen mit Comicmotiven und Geldscheinen. Foto: Lilli/geek's Antiques

Ich finde diese Form des Geldgeschenks besonders schön, weil das Drumherum personalisierbar, günstig und schnell gemacht ist. Im besten Fall hat der oder die Beschenkte daran auch noch eine Weile seine/ihre Freude oder verwendet den Rahmen gleich als extravagante Spardose mit Sichtfenster.

Bilderrahmen mit Comicmotiven und Geldscheinen. Foto: Lilli/geek's Antiques
Bilderrahmen mit Comicmotiven und Geldscheinen. Foto: Lilli/geek's Antiques

Wenn dir dieses einfache DIY gefallen hat, dann schau dir doch gerne auch mein „NerDIY | Harry Potter – Gleis 9 3/4“ an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.