Bücher,  Fandom,  Länder & Sprachen,  Nerdkultur

Fandom | Train like a superhero – Epische Pfade: Mittelerde

Im Januar starten Viele mit guten Vorsätzen ins neue Jahr und fragen sich: wie kann ich die Weihnachtsplätzchen wieder loswerden? Als Fandom-affiner Mensch ist mir normaler Sport natürlich zu langweilig, also habe ich kurzerhand ein eigenes Sportprogramm für den Patronus-Orden ins Leben gerufen. Habt ihr Lust, gemeinsam mit uns etwas zu tun und dabei in magische Welten zu entfliehen? Dann heiße ich euch herzlich willkommen zu „Train like a Superhero“! Wir starten mit einem Kurs namens „Epische Pfade“. Alles, was ihr dafür braucht, ist Entschlossenheit, Mut, einen Schrittzähler und eine Mitgliedschaft im Patronus-Orden!

Auf zu phantastischen Welten

Wir treten in die Fußstapfen der Heldinnen und Helden unserer liebsten Fandoms und erkunden phantastische Welten zu Fuß. Was ihr tun müsst? Eure Schritte zählen natürlich!

Gemeinsam wandern wir über Landkarten, erkunden die Gegend, besuchen wichtige Orte und treffen vielleicht auf den ein oder anderen Charakter aus jenen Welten, die wir bisher nur aus Büchern oder von der Leinwand kennen. Jeder Schritt zählt, denn am Ende bestimmt unsere gemeinsame Aktivität die Strecke, die wir zurücklegen können…

Während die Mitglieder ihre Wanderschuhe herausgekramt und ihren Schrittzähler kalibriert haben, habe ich Fantasy-Welten erforscht und passende Wege ausgekundschaftet. Außerdem durften die bereits bestehenden Mitglieder über das Ziel unserer ersten Reise abstimmen. Die Wahl fiel mit knapper Mehrheit auf Mittelerde und so werden wir Tolkiens Welt die Ehre des ersten Besuchs erweisen.

Wie funktioniert das?

Meldet euch im Patronus-Orden als Buchling, Nerd oder Geek an, geht spazieren, wandern, laufen – bewegt euch! Train like a superhero! 

Zählt dabei mittels Schrittzähler eure Schritte. Zum Ende jeder Woche können alle, die sich an der Reise beteiligen wollen, ihre gesammelten Schritte der letzten Tage in den Chat auf unserem Patronus-Discord-Server schicken. Wir rechnen alle gelaufenenen Strecken zusammen und die Summe entspricht der Strecke, die wir auf der Karte von Mittelerde zurücklegen werden. Doch seid gewarnt, wenn wir auf der Strecke auf Gefahren treffen, kann es sein, dass wir Schritte verlieren, weil wir stolpern, wegrennen oder uns verstecken müssen!  

Ihr könnt jederzeit pausieren oder mittendrin einsteigen. Machen weniger Abenteurer mit, wird aber natürlich auch die Strecke kürzer, die wir gemeinsam pro Woche zurücklegen können! 

Wandertagebuch: Etappe 1

Wir sind in den ersten Tagen des Jahres zusammen 163.745 Schritte oder 114,62 km gelaufen, was man in ca. 32 Stunden und 45 min schaffen würde. Ein sehr sportlicher Einstieg würde ich sagen!

Unsere Erlebnisse fasse ich jede Woche im Wandertagebuch zusammen, das sich alle Mitreisenden als PDF herunterladen können.

Leseprobe zu Etappe 1:

Auf der Alten Oststraße nach Bree

Wir starten unsere Reise im Westviertel des Auenlandes, genau genommen in unserer wohnlichen Hobbithöhle in dem kleinen Dorf Hobbingen. Viel zu erleben gibt es hier nicht, die einzigen Sehenswürdigkeiten sind der Gutshof und die Alte Mühle am Nordufer der Wässer (auch wenn der Fluss im Sommer toll für eine nasse Abkühlung ist!). 

Wir beschließen also, uns auf eine Reise zu begeben und Mittelerde zu entdecken. Viele Geschichten haben wir gehört, aber jetzt wollen wir selbst Geschichte schreiben! 

Voller Tatendrang und Entdeckerlust holen wir unseren Rucksack aus einer verstaubten Truhe und beginnen zu packen. Doch als wir alle Sachen beisammen haben, die wir für die Reise brauchen, werden wir wehmütig. Hobbingen ist doch so ein schöner Flecken Erde! Die große Festwiese mit dem Festbaum! Hach, was werden wir sie vermissen! Und das wollen wir wirklich aufgeben?

Das Poltern eines Karren holt uns zurück in die Realität. Wir müssen diese Reise machen! Und wenn wir nur schnell genug wandern, sind wir vielleicht bis zum nächsten Sommer schon wieder zurück und können die großen Feste noch miterleben. Doch wer zurückkehren will, muss erst einmal fortgehen. Also los!

Gesagt, getan – wir verriegeln die Fenster, verlassen unsere gemütliche Wohnhöhle, verschließen die Tür und folgen dem Weg, der uns auf die Straße nach Bree führen wird! 

Mit jedem Schritt, den wir gehen, lassen wir ein Stück von unserem alten Leben hinter uns. Die anderen Hobbits, die uns entgegenkommen, schütteln entnervt den Kopf darüber, dass es SCHON WIEDER die Beutlins sind, die aus dem gemütlichen Leben im Auenland ausbrechen müssen. Doch niemand hält uns auf. Schließlich betreten wir die Alte Oststraße nach Bree.

Stunde um Stunde wandern wir. Das viele Gehen sind wir gar nicht mehr gewohnt und wir kommen nur langsam voran. Als es dunkel zu werden beginnt, suchen wir uns eine gemütliche Kuhle zwischen den Wurzeln eines riesigen Baumes und kuscheln uns in unseren Reisemantel. Zum Glück wird es nachts nicht sehr kalt und wir können hier gefahrlos übernachten. 

Als wir am nächsten Morgen erwachen, sind wir bereits hungrig und dankbar für das Brot, das wir uns eingepackt haben. Nachdem wir dieses in wenigen Minuten verschlungen haben, geht die Reise weiter. Wir wollen es heute mindestens noch bis zu den Ausläufern den Alten Waldes schaffen! Dafür müssen wir die Brandyweinbrücke passieren, die uns den Fluss Baranduin überqueren lässt. In der Ferne hören wir schon das Rauschen des Wassers…

Hier findet ihr den vollständigen Text des Wandertagebuchs: https://www.patreon.com/posts/train-like-pfade-60942827

Hier gelangt ihr zur Abstimmung über die phantastischen Welten: https://www.patreon.com/posts/train-like-pfade-59419870

Mitmachen!

Wenn euch meine Arbeit gefällt und ihr gerne mitmachen wollt, würde ich mich freuen, wenn ihr einmal auf meiner Patreon-Seite vorbeischaut: patreon.com/thegeekishbarn. Dort könnt ihr mich unterstützen und Teil des Patronus-Ordens werden. Im Gegenzug bekommt ihr meinen unendlichen Dank, Zugang zum Discord-Server und exklusiven Content, den ich nur für Patreon produziere (u.a. das Wandertagebuch, Märchen, Podcasts und Behind the Screens!).

http://patreon.com/thegeekishbarn

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert