Blogtour,  Bücher,  geekweek,  Rezensionen

All Hallow’s Read | Der Monstrumologe von Rick Yancey (inkl. Gewinnspiel)

Der Halloweenmonat Oktober ist ein Monat voller Traditionen! Eine der weniger bekannten, aber dafür umso interessanteren Traditionen ist dabei „All Hallow‘s Read – Verschenke ein Buch zu Halloween“! Ursprünglich ins Leben gerufen wurde #AllHallowsRead von Neil Gaiman, dem bekannten britischen Autor und Schöpfer der „American Gods“. In Deutschland gibt es die Aktion seit 2017 unter Federführung von Autorin und Multitalent Tanja Karmann. Ziel ist es, gemeinsam Bücher an Halloween zu verschenken und den Abend lesend zu verbringen.

Dazu stellen einige Bloggerinnen und Blogger sowie Autorinnen und Autoren besondere Buchtipps vor. Neu in diesem Jahr: auch im Radio gibt es Buchempfehlungen! Jedes Jahr spenden außerdem einige Verlage eine Menge Bücher (diesmal ganze 46!), die es bei einem Gewinnspiel zu gewinnen gibt. Dazu müsst ihr in jedem der teilnehmenden Blogbeiträge einen Buchstaben suchen, zusammen bilden sie ein Lösungswort. Am Ende des Blogbeitrags findet ihr alle wichtigen Infos und alle Teilnehmer verlinkt. In meinem heutigen Beitrag stelle ich euch ein leider viel zu unbekanntes Buch vor, das vor allem klassische Gruselschocker-Fans mit Hang zum Jugendbuch begeistern dürfte: der Monstrumologe von Rick Yancey!

Darum geht es:

Wir schreiben das Jahr 1888: der Waisenjunge Will Henry arbeitet als Assistent von Dr. Warthrop, der sich auf ein ganz besonderes Gebiet spezialisiert hat. Denn er ist ein sogenannter Monstrumologe. Viele fragen sich jetzt sicher: was zur Hölle? Ein Monstrumo-was? Ein Monstrumologe studiert Monster und muss sie im Zweifel – ganz im Stil von Ghost Busters und Supernatural – auch zur Strecke bringen. Eines Abends stattet ein Grabräuber dem Waisenjungen Will und seinem kaltschnäuzigen Boss einen Besuch ab. Er hat eine Monsterart entdeckt, die äußerst gefährlich ist, da sie nicht nur Tiere und andere Monster, sondern auch Menschen tötet und sich schnell vermehren kann. Dem Doktor und seinem Assistenten Will bleibt also nichts anderes übrig, als sich dem Fall anzunehmen, die Anthropophagen (dt. Menschenfresser) zu jagen und so die nichtsahnende Menschheit vor einer Katastrophe zu schützen…

Darum sollte man es lesen:

Das Besondere an der Geschichte von Rick Yancey ist, dass sie zunächst in Form von Memoiren startet. In einer Senioren-Residenz werden bei der Durchsuchung der Hinterlassenschaft eines gewissen Will James Henry seltsame Tagebücher entdeckt, die für den Finder zunächst fiktiv klingen und deshalb als „Romane“ abgetan werden. Die leider doch mehr als wahren Geschichten entpuppen sich als die Niederschriften des jungen Will, der von seiner Jugend bei dem kühlen und abweisenden Monstrumologen Dr. Warthrop berichtet. Dabei wandelt die Erzählung immer zwischen kleinen Schockern (die aber auch für junge Leser – keine Kinder! – mit robustem Magen gut zu verkraften sind) und wirklich fantasievollen bis brutalen Beschreibungen von MonsternSeziertechniken und wissenschaftlichen Untersuchungen. Es sei an dieser Stelle angemerkt, dass durchaus literweise Blut fließt und auch Innereien eine nicht unwesentliche Rolle spielen.

Abgesehen von dem Prolog nimmt das Buch sehr schnell an Fahrt auf und behält das Tempo bis zum Schluss bei, was besonders bei Gruselbüchern für mich persönlich sehr wichtig ist, da ich andernfalls schnell das Interesse verliere. Die Sprache klingt zunächst etwas altmodisch (was dem Faktum, dass es sich um Memoiren aus einer anderen Zeit handelt, geschuldet ist) passt aber perfekt zur Handlung und unterstreicht das düstere Feeling. 

Darum sollte man es verschenken:

Nichts ist wie es scheint, was Böse ist, kann auch gut sein, was kalt ist, wird einem das Herz erwärmen und auf keiner Seite kommt Langeweile auf. Das Buch ist ein echter Schatz im Regal, wunderschön illustriert und so ganz anders, als man es nach der Lektüre des Klappentextes erwarten würde (Spoiler: viel horrorlastiger!).

Der Monstrumologe ist ein tolles Geschenkbuch für alle, die sich gerne selbst einen guten Gruselschocker gönnen wollen und natürlich auch als Buchgeschenk zu Halloween für Fans von gepflegtem Horror gepaart mit Fantasy. Wer Supernatural mag und sich immer eine jugendliche Variante in Buchform davon gewünscht hat, ist bei dieser Geschichte (bzw. der ganzen Reihe) goldrichtig. Blutrünstig, erschreckend und gruselig wird es allemal! 

Die Blogs:

Christine Sinnwell-Backes: littleredtemptations.de

Denise Hollas: cookiespengler.de

Deborah Rosar: deborahsbuecherhimmel.de

Eva Bergschneider: phantastisch-lesen.com

Katrin Merz: thebootedkat.wordpress.com

Laura Brandes: magischerbuecherwald.de

Lilli Immel: geeksantiques.de (falls es nicht aufgefallen sein sollte: hier befindet ihr euch gerade!)

Marny Leifers: fantastische-buecherwelt.de

Robert Corvus: robertcorvus.net

Verena Breuer: kapitel 11.de

Weiterführende Informationen:

Alles zur Aktion: http://tanja-karmann.de/allhallowsreadgermany-die-vierte-runde/

FAQ: https://geeksantiques.de/all-hallows-read-faq-wie-funktioniert-das-eigentlich/

Alle Teilnehmer: http://tanja-karmann.de/allhallowsreadgermany-die-teilnehmer-2020/

Alle Gewinne: http://tanja-karmann.de/allhallowsreadgermany-die-gewinne/

All Hallow`s Read Germany im Radio: http://tanja-karmann.de/allhallowsreadgermany-im-radio/

Die richtige Reihenfolge der Monstrumologe-Bücher:

Band 1: Der Monstrumologe
Band 2: Der Monstrumologe und die Insel des Blutes
Band 3: Der Monstrumologe und der Fluch des Wendigo
Band 4: Der Monstrumologe und das Drachenei

16 Kommentare

  • Tanja Karmann

    ach, sieh mal an! Ich hatte dieses Buch schon so oft in der Hand, aber es hat mich nie wirklich gereizt. Das hat sich gerade mal geändert! Vielen Dank für den tollen Tipp, ich freue mich so außerordentlich, dass Du die Aktion unterstützt!

    • Lilli

      So ging es mir auch! Bis die Gruppe von Papierstau Podcast mir das Buch immer wieder empfohlen hat und ich mir gleich alle Bände kaufen musste. Und es lohnt sich. Ich finde schon das Cover und den Stil der Illustrationen toll, aber die Geschichte hat auch deutlich mehr zu bieten, als der Klappentext vermuten lässt (und es ist deutlich brutaler als ein „normales“ Jugendbuch) 😉 Beim nächsten Mal also unbedingt mitnehmen!

  • Cookie

    Zuallererst: Yay, deine Seite ist wieder da, Schreck lass nach!

    Um dieses Buch schleiche ich schon so lange herum, ich liebe das Cover! Und das klingt ja in der Tat sehr verlockend. Danke für den Lesetipp!

    LG
    Cookie

    • Lilli

      Danke! Ich bin auch so froh, dass „nur“ ein paar Unterseiten und Inhalte weg sind, das meiste aber gesichert war.

      Das Buch bzw. die ganze Reihe ist wirklich toll und es ist so schade, dass irgendwie alle dran vorbeilaufen, denken „Ach schön!“ und dann doch weitergehen. Ging mir genauso, bis es oft genug empfohlen wurde und ich mir direkt alle Bände gekauft hab.

      Liebe Grüße
      Lilli

  • Verena

    Hallo Lilli!

    Das Buch klingt ja interessant! Überhaupt bin ich dieses Jahr total begeistert von der Buchauswahl aller Teilnehmer 😀 Aber Rick Yancey werde ich mir mal merken!! Danke für diesen Buchtipp!!

    LG Verena

    • Lilli

      Hallo liebe Verena!

      Ja, die Reihe ist fantastisch und genau im richtigen Maß gruselig 🙂 Ich bin wegen des ganzen Website-Chaos noch gar nicht dazu gekommen, alle Beiträge in Ruhe zu lesen, aber das werde ich heute und in den nächsten Tagen in Ruhe tun!

      Grüße aus Münster
      Lilli

  • Birgit

    Hallo Lilli,

    wie schön, dass dein Blog wieder zu erreichen ist!

    Danke für den Lesetipp – ist notiert!

    Beste Gruselgrüße,
    Birgit

    PS: Ich folge dir bereits auf Instagram.

    • Lilli

      Hallo Birgit,

      bin direkt mal zurückgefolgt 🙂 Ich freue mich auch sehr, dass der Blog und die Website wieder da sind. Es sind zwar ein paar Unterseiten und Inhalte verloren gegangen, aber die versuche ich in den nächsten Tagen zu rekonstruieren!
      Und ich hoffe doch, dass der Tipp gefällt 😉 Das Buch (bzw. die ganze Reihe) ist wirklich so unterrepräsentiert und braucht viel mehr Aufmerksamkeit.

      Liebe Grüße
      Lilli

  • Manuela

    Guten Morgen
    Schön, dass dein Blog wieder da ist, dann kann ich ja jetzt ausführlich stöbern.

    Nicht schön ist deine Buchvorstellung. Meine WuLi wehrt sich gegen 4 neue Bücher und mein SuB sitzt heulend im Keller, weil er Angst hat schon wieder zuzunehmen 😉

    Nein, mal ganz im Ernst, diese Bücher muss ich einfach haben. Danke, dass du sie mir vorgestellt hast <3

    Liebe Grüße und happy Halloween
    Manuela

    • Lilli

      Hallo Manuela!

      Danke, ich bin auch so froh, dass ich fast alles (bis auf ein paar Unterseiten) wiederherstellen konnte!

      Und ich entschuldige mich dafür, dass der SuB jetzt leider ein bisschen zugelegt hat. Aber die Buchreihe ist so toll, da kann man auch die Zusatzlast mal schnell vergessen 😉

      Grüße aus Münster
      Lilli

    • Tanja Karmann

      hahaha … ich hoffe, Du hast dann nicht noch die anderen Beiträge zur Aktion gelesen … meine WuLi geht auch gerade in die Knie *lach* aber ein klitzekleines bisschen war das ja auch unsere Absicht 😉

  • Marny

    Hallo Lilli,

    Danke für diese tolle Buchvorstellung! Macht mich sogar neugierig, obwohl ich es nicht so mit Horror habe … 😉

    Grüße aus dem Oktoberland,
    Marny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.