Bücher,  Fandom,  Gedankenspiele,  Nerdkultur

Gedankenspiele | Bücher kürzen mit Corona

Die Hugendubel-Buchhandlungen machen es auf Social-Media vor und starten eine Aktion: wie würden unsere liebsten Geschichten sich unter den momentanen Umständen der Covid-19-Pandemie wohl verändern? 

Was wäre, wenn es schon auf den ersten Seiten Einschränkungen durch den SARS-CoV-2-Ausbruch geben würde? Ich habe mich an Harry Potter versucht und ich muss sagen: Armer Harry! Für den Schulbetrieb in Hogwarts sähe es nicht besonders gut aus:

Ein Junge namens Harry Potter, wohnhaft im Ligusterweg Nr. 4, Little Whinging, erhielt einen mysteriösen Brief aus Hogwarts. Dort stand, er sei ein Zauberer und solle bald die Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei besuchen! Ein Zauberer? Was sollte das sein? Harry war sehr aufgeregt und wollte unbedingt erfahren, was es mit der Zauberschule auf sich hatte. Kurze Zeit später trudelte ein weiterer Brief aus Hogwarts ein.

Harry öffnete ihn voller Spannung!

In dem Brief teilte eine gewisse Prof. McGonagall den Schülerinnen und Schülern mit, dass Hogwarts aufgrund des SARS-CoV-2-Ausbruchs in Europa leider bis auf Weiteres geschlossen bleiben müsse und die jungen Hexen und Zauberer daher via Zoom zuhause unterrichtet werden sollten. Da Harry die meiste Zeit des Tages in seiner Kammer unter der Treppe eingeschlossen war und sein Cousin Dudley ihm den Zugang zu seinem PC nicht gewährte, blieb Harry Potter einfach Harry, der arme Dude aus dem Ligusterweg.“

Wahrscheinlich hätte in diesem Fall weder die Schule noch das Ministerium die nötigen Kapazitäten gehabt, um sich um die Rekrutierung von Harry zu kümmern, da auch unter Hexen und Zauberern (die auf magische Weise noch deutlich intensiver reisen als normale Muggel) der Ausbruch zu extremen Einschränkungen und hohen Fallzahlen geführt hat. Man ginge sicherlich davon aus, die Dursleys würden Harry über seine Herkunft informieren. 

Wie würde die Story eures Lieblingsbuches sich durch die aktuellen Maßnahmen verändern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.