geekweek,  Nerdkultur

geekweek | Veranstaltungstipps zum Wochenende (16.05. bis 19.05.)

Was ist los in Münster und Umgebung? Welche Messen und Conventions stehen am Wochenende an? Und welche Termine solltet ihr auf keinen Fall verpassen? In der Masse an Veranstaltungen gehen die wahren Schätze häufig unter. Es wird immer schwerer, zu entscheiden, wo man hingehen soll oder welche Veranstaltung man getrost ausfallen lassen kann. Was lohnt sich, was nicht? In der „geekweek“ stelle ich jede Woche die Veranstaltungshighlights rund um Bücher, Filme und klassischen Lifestyle aus Münster vor und werfe einen Blick über den Tellerrand auf die großen Messen und Conventions in Deutschland.

Donnerstag, 16.05.

16.-18.05. | Hopfenfest: Craft-Biere aus ganz Deutschland, Coconut Beach am Hawerkamp Münster

In entspannter Atmosphäre präsentieren sich mit dem Hopfenfest auf dem Hawerkamp Gelände drei Tage lang zahlreiche (Craft-)Biere aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt. Vom 16. bis zum 18. Mai 2019 lernt ihr hier neue, ausgefallene Biere kennen und könnt die gebotene Vielfalt genießen.

Trefft die Brauer persönlich und tauscht Euch mit ihnen zu allen Themen rund ums flüssige Gold aus: Egal ob Aromahopfen, Brauverfahren oder Bierstile – die Brauer und Aussteller philosophieren gerne mit Euch und beantworten Euch alle Fragen, die Ihr zum Thema Bier habt.

Weitere Informationen: www.hopfenseidank.de

Freitag, 17.05.

17.05., 10-18 Uhr | „Das Gedicht & sein Double“ Poetry 2019 – Ausstellung, Haus der Niederlande, Alter Steinweg 6/7, 48143 Münster

Nirgendwo sonst wird mit so hohen Einsätzen gespielt wie auf dem Feld der Lyrik – und nirgendwo sonst fallen Leben und Schreiben so häufig in eins. „Das Gedicht & sein Double“ gibt dem Genre ein Gesicht. Seit mehr als fünf Jahren porträtiert der Fotograf Dirk Skiba Dichterinnen und Dichter. Die Lauten und die Flüsterer, die Jungen und die nicht mehr ganz jungen, die Etablierten und die noch Unbekannten.

So entstand eine Sammlung, die ihresgleichen sucht: vielstimmig, lebendig und widersprüchlich wie die Szene selbst. Und da ein Portrait nie die Wahrheit zeigt, ist jedem Foto ein lyrisches Selbstporträt zur Seite gestellt, welches das Bild kommentiert, ergänzt oder ihm widerspricht – in einer unendlichen Suchbewegung zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung.

Weitere Informationen: www.stadt-muenster.de/kulturamt

Samstag, 18.05.

18.05., 8-16 Uhr | Promenaden-Flohmarkt, Auf der Promenade, Münster

Die einmalige Atmosphäre und die schöne Umgebung entlang der Promenade mit Schlossblick bis zum Aasee machen den Besuch zu etwas Besonderem. Das gilt für Verkäufer wie für Besucher. Diese finden hier alles, was Schnäppchenjäger wünschen und das Sammlerherz begehrt: Von Spielzeug über Hausrat bis hin zu Kleidung, Büchern oder Platten.

Weitere Informationen: www.flohmarkt-muenster.de  

18.05., 11 Uhr | Münster vor Ort: Dichterviertel – Architekturrundgang mit Stefan Rethfeld, Treffpunkt: Polizeipräsidium, Friesenring 43, 48147 Münster

Monatliche Touren laden Kenner wie Entdecker ein, Münster als Architekturstadt zu erkunden. Viertel für Viertel gilt es hierbei, das Vergangene, Bestehende und Zukünftige im Maßstab 1:1 vor Augen zu führen. Oftmals werden auch abseitige Orte besucht, fremdartige Schönheiten entdeckt oder stadträumliche Potentiale erörtert.

Im Jahr 2019 wartet der Norden der Stadt auf seine Entdeckung. Vom Kreuzviertel ausgehend werden die monatlichen Touren über den Ring bis zur nördlichen Stadtgrenze führen. Vielfach bieten eine Mischung aus Wohnen, Gewerbe und Landschaft Raum für noch Unbekanntes. Während des rund 3,5-stündigen Rundganges unter der Leitung des Architekten und Co-Autors Stefan Rethfeld fügen sich Orte mit ihren kleinen und großen Geschichten zu einem neuen Blick auf die eigene Stadt.

 Tickets: 15 Euro

 VVK: WN-Ticket-Shop, Prinzipalmarkt 13, Münster

Weitere Informationen: www.muenster-vor-ort.de

18.05., 16.30 Uhr | Japanische Teezeremonie mit der Teemeisterin Satomi Edo, Museum für Lackkunst, Windthorststraße 26, 48143 Münster

Gäste des Museums für Lackkunst kommen erneut in einen ganz besonderen Genuss: die Teemeisterin Satomi Edo lässt sie am Ablauf einer traditionellen japanischen Teezeremonie teilhaben. Dieses Ritual unterscheidet sich von Teeschule zu Teeschule und ist bis ins kleinste Detail festgelegt. Dazu gehört das Anbieten spezieller Süßigkeiten, die die feinen Aromen des Matcha Tees unterstreichen. Der Tee wird vor den Augen der Gäste stilecht zubereitet, indem er mit einem kleinen Bambusbesen aufgeschlagen wird. „Die japanische Tee-Zeremonie spiegelt das japanische Verständnis von Tradition und Gastfreundschaft wider – es steht nicht nur der Genuss des Tees im Mittelpunkt“, erläutert die Spezialistin Satomi Edo.

Die Teezeremonie dauert etwa 60 Minuten und die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro. Um eine telefonische Anmeldung unter 0251/41851-22 und Abholung der Karten vor dem Termin wird gebeten.

Satomi Edo wurde in Kyoto, Japan, geboren. Sie studierte an der dortigen Kunsthochschule Bildhauerei sowie Freie Kunst an der Kunstakademie in Münster.In Japan ließ sie sich über einen Zeitraum von zehn Jahren zu einer Meisterin der Teezeremonie nach der Urasenke-Schule ausbilden. Die Schule ist eine der ältesten Teeschulen Japans und beruft sich in ihrer Philosophie auf den großen Teemeister Sen no Rikyu (1521 – 1591).

Weitere Informationen: www.museum-fuer-lackkunst.de

Sonntag, 19.05.

19.05., 14-15 Uhr | Comic-Kunst trifft Mittelalter. Kunstgespräch zu „Tracht und Bleiche“ von Anke Feuchtenberger, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Domplatz 10, 48143 Münster

Comic-Kunst trifft Mittelalter: Jeden dritten Sonntag im Monat gibt es ein Kunstgespräch zur Comic-Kunst „Tracht und Bleiche“ von Anke Feuchtenberger.

Weitere Informationen: https://www.lwl.org/LWL/Kultur/museumkunstkultur

Alle Angaben stammen von den jeweiligen Veranstaltern. Für spontane Änderungen und abgesagte Veranstaltungen kann ich leider keine Haftung übernehmen. Ihr findet alle aktuellen Infos auf den jeweiligen Websites, die am Ende verlinkt sind.

© geek’s Antiques by Lilli
lilli (at) geeksantiques.de
geeksantiques.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.