Bücher,  Literatur,  Themenartikel

Literatur | Neu im Regal – Januar (1)

„Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.“
– Heinrich Heine –

„In Wirklichkeit war es eure [der Menschen] Erzählkunst; das ist die einzig wahre Blume freien Willens. Zumindest so, wie ihr sie bis jetzt beherrscht. Wenn ihr Geschichten erschafft, dann werdet ihr zu Göttern…winziger, verschachtelter Dimensionen. Einfach unglaublich! So viele Welten! Ich habe so viel gelesen, so viel wie es einem Engel möglich ist zu lesen und ich bin trotzdem nicht auf dem neusten Stand!“
– Metatron (der Schreiber Gottes) in Supernatural, Staffel 08, Episode 21 –

In diesem Sinne: lasst uns neue Welten entdecken!

Im Paket befinden sich diesmal sieben Titel, die ich euch hier vorstellen möchte. Mit dabei sind drei wunderschön illustrierte Kinderbücher, drei deutsche Phantastik-Romane und ein historischer Roman. Alles Bücher, die ich schon seit Ewigkeiten auf meiner Liste stehen habe…

Die Spiderwick-Geheimnisse
Nachdem sowohl die Bücher als auch der Film irgendwie an mir vorbeigegangen sind, bin ich erst im letzten Jahr auf die fantastische Geschichte der drei Geschwister Jared, Simon und Mallory aufmerksam geworden. Die Storyführung der Filmadaption konnte mich nicht so ganz überzeugen, allerdings habe ich mich ein bisschen in die Spiderwick-Familie und ihre magische Welt verliebt und deswegen beschlossen, der Buchreihe eine Chance zu geben. Auf den ersten Blick sind allein die liebevollen Illustrationen das Geld wert!

Die Spiderwick-Geheimnisse: Band 1 – Eine unglaubliche Entdeckung von Tony DiTerlizzi (Illustration) & Holly Black (Text)
gebundene Ausgabe, erschienen im cbj Verlag

Die Spiderwick-Geheimnisse: Band 2 – Gefährliche Suche von Tony DiTerlizzi (Illustration) & Holly Black (Text)

gebundene Ausgabe, erschienen im cbj Verlag

Die Spiderwick-Geheimnisse: Band 3 – Im Bann der Elfen von Tony DiTerlizzi (Illustration) & Holly Black (Text)

gebundene Ausgabe, erschienen im cbj Verlag

Klappentext:
„Als die Zwillinge Jared und Simon mit ihrer Schwester Mallory in das alte, verwinkelte Haus ihrer Tante einziehen, haben sie bald das Gefühl, dass sie hier nicht allein sind. Sie wollen dem Geheimnis auf den Grund gehen, aber das kleine Volk der Kobolde, Trolle, Feen und Elfen tut alles, um das zu verhindern …

Eines Nachts entdeckt Jared die versteckte Bibliothek von Arthur Spiderwick und darin ein »Handbuch der magischen Geschöpfe« – wie sich schnell herausstellt, der Schlüssel zu den geheimnisvollen Vorkommnissen im Haus…“

Die Silber-Trilogie
Von Kerstin Gier habe ich bisher nur die Bücher der Edelstein-Trilogie gelesen. Weil mir diese Bücher eigentlich ganz gut gefallen haben (und weil eine Freundin mir permanent damit droht, zu spoilern, wenn ich die Bücher nicht endlich lese), ist also mal probeweise der erste Band der Silber-Reihe im Warenkorb gelandet:

Silber: Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier
gebundene Ausgabe, erschienen bei Fischer FJB
Klappentext:
„Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen…“

Kai Meyer im Doppelpack
Im vergangenen Jahr durfte ich Kai Meyer auf der Phantastika in Oberhausen hautnah erleben. Und während er aus dem Nähkästchen und über den Job als Autor plauderte, fiel mir auf „Du hast noch kein Buch von Kai Meyer gelesen, das solltest du schnell nachholen“. Gesagt, getan und direkt zwei seiner Bücher gekauft. Ich bin gespannt, da ich bisher nur die Bücher von James A. Owen gelesen habe, der ein guter Freund von Kai Meyer ist und die Reihe „Kai Meyers Mythenwelt“ verfasst hat.

Die Seiten der Welt von Kai Meyer
gebundene Ausgabe, erschienen bei Fischer FJB

Die Geisterseher: Ein unheimlicher Roman im klassischen Weimar von Kai Meyer

Taschenbuch, erschienen bei Bastei Lübbe
Klappentext:
„Weimar im Jahr 1805. Die Brüder Grimm machen Schiller ihre Aufwartung, doch finden sie ihn todkrank vor. Verlegen überreichen sie die Arznei, die Goethe ihnen mitgegeben hat. Der sieche Dichter überlässt ihnen sein letztes Manuskript – doch wenig später wird ihnen diese Kostbarkeit gestohlen. Gegen ihren Willen geraten sie in eine finstere Verschwörung, in der Goethe, eine seltsame Gräfin, eine Geheimloge und exotische Rauschmittel eine Rolle spielen.“

Und last but not least…
Der letzte Band auf meiner Liste ist „Die Bücherdiebin“ von Markus Zusak. Den Film habe ich bisher nicht gesehen und weiß auch noch nicht, ob ich das nach der Lektüre nachholen werde (oft wird man in solchen Fällen ja sowieso nur enttäuscht…).

Die Bücherdiebin von Markus Zusak
gebundene Ausgabe, erschienen im cbj Verlag
Klappentext:
„1939, Nazideutschland. Der Tod hat viel zu tun und eine Schwäche für Liesel Meminger.
Am Grab ihres kleinen Bruders stiehlt Liesel ihr erstes Buch. Mit dem „Handbuch für Totengräber“ lernt sie lesen und stiehlt fortan Bücher, überall, wo sie zu finden sind: aus dem Schnee, den Flammen der Nazis und der Bibliothek des Bürgermeisters. Eine tiefe Liebe zu Büchern und Worten ist geweckt, die sie auch nicht verlässt, als die Welt um sie herum in Schutt und Asche versinkt. Liesel sieht die Juden nach Dachau ziehen, sie erlebt die Bombennächte über München – und sie überlebt, weil der Tod sie in sein Herz geschlossen hat.“

Ich hoffe, dass ich diesmal auch dazu komme, die neuen Bücher direkt (oder zumindest zeitnah zu lesen) und sie nicht zu lange im Bücherregal warten müssen.

Was sind eure Neuzugänge? Gab es Bücher zu Weihnachten?

© geek’s Antiques by Lilli
lilli (at) geeksantiques.de
geeksantiques.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.